Angst inimitten die Deutschen

 Nach dem neuesten Studien, Deutchen haben Angst bei den: Schuldenkrise, Extremismus, steigende Flüchtlingszahle. Das ist das Ergebnis der in Berlin veröffentlichten repräsentativen Studie der R+V-Versicherung. Diese befragt seit 1992 rund 2400 Deutsche regelmäßig zu ihren Ängsten.
Aktuelle Bedrohungen und Herausforderungen, die von außen auf uns zukommen, lösen in diesem Jahr sehr große Ängste aus“, erklärte Rita Jakli, Leiterin des Infocenters der Versicherung.angst
Die Deutchen haben Angst enbenfalls bei den: hohe Steuern, Erdbeben, Sturm. Jeder Zweite bangt auch um den Euro.
Auch die Menschen in Deutschland fürchten Naturkatastrophen. Dieses Thema steht bei den Sorgen, die jedes Jahr wieder abgefragt werden, sogar erstmals so weit vorne.
Mit Blick auf die größten Ängste der Bundesbürger liegt auch die Furcht vor Terrorismus weit vorn, nämlich auf Platz drei. „Für die Deutschen mit ihrer pazifistischen Grundstimmung sind Terror und Krieg besonders furchterregend“, erklärte der Politologe Manfred Schmidt von der Universität Heidelberg.
2010-08-04_angst_870„Viele Ängste spiegeln die Bedrohungen in einer modernen Gesellschaft im Zeitalter von Globalisierung und Europäisierung wider“, erklärte Politologe Schmidt. Hinzu kämen aber auch speziell deutsche Sorgen – etwa die Angst, als Steuerzahler wegen der Unterstützung der EU-Krisenstaaten übermäßig zur Kasse gebeten zu werden. Das gelte auch für die Befürchtungen mit Blick auf den Flüchtlingszustrom: „Kaum ein anderes Land wird derzeit so stark von Zuwanderung betroffen wie Deutschland.“

Eher private Sorgen landen bei den größten Ängsten der Bundesbürger weiter hinten – etwa die Furcht vor einer schweren Erkrankung oder vor sinkendem Lebensstandard im Alter.


   2 Comments


  1. Edgar
      1. Dezember 2015

    Steigende Flüchtlingszahle… Das ist schreklich :(

  2. Zioz
      10. Dezember 2015

    Das stimmt! Ich fühle Bedrohung in einer eigenen Land… :(

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *